Jagdhornbläserübungen in kleinen Gruppen wieder möglich

Mit der seit dem 30. Mai gültigen Corona-Schutzverordnung ist es in NRW wieder zulässig, sich mit bis zu zehn Personen aus verschiedene Haushalten zu treffen. Damit besteht auch die Möglichkeit, in Gruppen bis zu zehn Personen gemeinsam Jagdhorn zu blasen. Übungsabende der Jagdhornbläsergruppen sind daher wieder beschränkt möglich.

Allerdings gibt es in der Verordnung auch Hinweise zu besonderen Hygienevorkehrungen unter anderem für Musiker im Orchesterbetrieb. Diese dienen dem Schutz vor Infektionen über die u. a. beim Musizieren entstehenden Aerosole. Sie sollten daher auch unbedingt bei Übungen in Jagdhornbläsergruppen beachtet und eingehalten werden, um das Infektionsrisiko mit dem neuartigen Corona-Virus während des Übungsbetriebs möglichst zu reduzieren.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.